Dojokun
Dojo-Kun

Do    =    Weg, Pfad
Jo     =    Ort, Standort
Kun   =    Anweisung

Dojo-Kun bedeutet also: "Anweisung für den Ort des Weges". Dojo-Kun gelten aber nicht nur im Dojo. Sie gelten für Schüler und Meister gleichermaßen und sollen für den Karateka ein Leitfaden seines täglichen Handelns sein. Es gibt keine Wertigkeit bei diesen Regeln. Die fünfte Regel ist genauso wichtig wie die erste. Jede Regel beginnt mit "Hitotsu" (wörtlich "eins") und endet mit "Koto" (wörtlich: "Sache, Ding, Ereignis"). In dieser Kombination bedeutet dies: "Es ist wichtig:". Jeweils zwischen "Hitotsu" und "Koto" befinden sich die Regeln. Sie werden durch diese Begriffe voneinander abgegrenzt, so wie wir es durch einen Punkt am Satzende tun würden.


Hitotsu. Jinkaku Kansei ni Tsutomuro Koto..
Zuerst: Vervollkommne deinen Charakter.
 
Hitotsu. Makoto no Michi wo Mamoru Koto.
Zuerst: Bewahre den Weg der Aufrichtigkeit.
 
Hitotsu. Doryoku no Seishin o Yashinau Koto.
Zuerst: Entfalte den Geist der Bemühung.
 
Hitotsu. Reigi o Omonzuru Koto.
Zuerst: Sei höflich.
 
Hitotsu. Kekki no yu o Imashimuru Koto.
Zuerst: Bewahre dich vor übertriebener Leidenschaft.
 
 
 
Dojokun auf japanisch zum anhören